step by step
- diary. -
- guestbook. -
- contact. -
- abo. -
- archive. -
- about me. -
- pics. -
- newsletter. -
-
tests. -
-
my character. -
- have. -
- what i want. -
-my job. -
- 23 questions. -
-what i like. -
- made by thecharlize. -
- host. -

Layout by:
- thecharlize. -
Move along, move along like I know you do
And even when your hope is gone
Move along, move along just to make it through
***
Es ist ja allgemein bekannt, dass das Deutsch der Charlotte unter ihrem Auslandsaufenthalt leidet...aber dass das so tragisch ist, haette keiner gedacht. Statt "Shut up and drive" schreibt die Charlotte "shut ab und drive" Sinn bitte?!
***
Freundschaft ist schon etwas seltsames, besonders wenn die Leute, die dir ihre Freundschaft kündigen, nach anderthalb Monaten ankommen und sagen, dass sie nun doch nicht wollen, dass alles so endet...aber eigentlich ist es doch auch schon vorbei. Ich verstehe die Menschen nicht, gebe ich ganz offen zu, aber ich verstehe, was von Freundschaft, Vertrauen und Wahrheit...ich braue keine Menschen, die mir sagen, was ich tun soll und ich brauche keine, die in meinem Leben sein wollen, nur um nicht allein zu sein, ich brauche Freunde, um mit ihnen reden zu koennen und um Spass zu haben. Und ich will ihnen zuhoeren und helfen, wann immer sie meine Hilfe brauchen. Ich blicke nicht zurueck und ich bereue nicht, denn das Leben ist zu kurz um nur zu trauern.
***
Das Leben ist seltsam und was ist wichtiger, Liebe oder Freundschaft? Warum müssen immer alle lügen, die einem wichtig sind?
***
Ich hab ne 6 in Socials *rumhüpf* Ich bin echt superglücklich drüber, denn 6 ist die beste Note bei dem Lehrer hier. Ich hab 24 von 24 Punkten in einer Hausaufgabe, geiler geht es doch echt nicht mehr. Und in Bio hab ich 8.5 von 10 Punkten im Test...irgendwie bin ich so gut hier, dass ist echt scary *grins* Ich hab nun in Bio kein C+ mehr, sondern ein B, mit 73.45% oder so, echt genial! Ist aber das knappeste B, dass es gibt, ab 86% hätte ich ein A, worauf ich nun ja hinarbeiten kann.
***
Irgendwie ist das ein geiles Gefühl. Ich sitze hier, am morgen nach der Party in meinem weißen Partyoutfit im Garten, um mich herum ist noch nichts aufgeräumt (aber es ist auch nicht wirklich viel), genieße die Sonnenstrahlen, die mich im wahrsten Sinne des Wortes strahlen lassen, nur weil ich ganz weiß trage. Ich wundere mich darüber, wie wenig Flecken mein weißes Outfit hat… Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich so extrem viel geschenkt bekomme…war schon irgendwie hammer. Aber dieses Gefühl in mir ist einfach nur grandios. Ich bin glücklich mit meinem Leben…richtig glücklich, selbst wenn Kristina nicht da war…schon irgendwie ein bisschen seltsam…finde ich. Und vor allem: Ich bin um fünf vor acht aufgewacht…da ich eh nicht mehr schlafen konnte, bin ich dann auch gleich aufgestanden…sehr witzig…vor allem: Ich bin wach XD
Layout by:
- thecharlize. -
#006

So meine Lieben…

Nun ja, obwohl ich das letzte Mal eine Liste hatte, hab ich doch noch was vergessen zu erzählen.
Da war zum Beispiel das Eis-Hockeyspiel am 19. Oktober (ja, daher kommen die durchgeknallten Bilder mit Maja und Ricky!), nachdem wir dann nach hause gegangen sind. Wir hatten keinen der uns fährt, was daran liegt, dass Lezlie (bzw. Bryan) uns schon die Woche vorher gefahren hatte, Majas Eltern nicht konnten und Rickys Eltern sie generell nicht fahren, was an dem Kleinen liegt. Na ja, ihr Gastvater besitzt auch nur einen Sportwagen mit zwei Sitzen und ihre Mutter hatte das Auto mit zum Flughafen genommen. Wir hatten keine Mobiltelefone dabei und auch keinen Plan, wo die nächste Telefonzelle ist oder der gleichen, also auch kein Taxi.
Wir dachten uns also, es könnte ja gar nicht so weit sein…was allerdings totaler Mist war. Es hat in Strömen geregnet und es war stockdunkel. Nun ja, nur Maja hatte einen Regenschirm und ich nicht einmal eine Kapuze. Nach einer Stunde die wir zusammen gegangen sind, mussten wir uns trennen, Maja, die bei Ricky geschlafen hatte, ist mit Ricky gegangen, ich bin dann alleine weiter…aber war auch schnell an Hammonbay Road, ner Hauptstraße, wo es recht hell war. Nach einer weiteren halben Stunde war ich dann gegen halb zwölf zuhause und das, wo ich Lezlie gesagt hatte, ich wäre um 11 zu hause. Nun ja, sie war selbst nicht zu hause und kam dann erst nach weiteren zwanzig Minuten, da sie mit Bryan im Kino war.
Und die zweite Sache, die ich vergessen habe ist, dass Alanna vor drei Wochen zu ihrem Vater gezogen ist. Was nun genau alles passiert, weiß ich aber nicht. Alles in allem ist es hier um einiges ruhiger, da sich Alex und Alanna nicht zoffen und solche Dinge.
Ich hatte ja irgendwann mal gesagt, dass Socials einfach nur grandios ist, wir sind gerade beim zweiten Weltkrieg und Mr. Companion meinte Montag, dass nun ein Videotag wäre, worauf Jacob anfing „Video kills the Radiostar“ zu singen. Ich lag vor lachen auf dem Boden. Jacob ist schon ziemlich lustig. Er meinte auch, als wir darüber diskutiert haben ob Bin Laden tot ist: „He’s best friends with Bush!“
Nun ja, dann kommen nun in Socials natürlich ganz oft deutsche Wörter in Texten vor. Hatte ich erwähnt, dass „Luftwaffe“ englisch ausgesprochen ziemlich seltsam klingt?
Aber neben Socials habe ich auch immer wieder Spaß in Bio. Ihr kennt ja alle Symbiosen, nich? Und die meisten von euch kennen wahrscheinlich auch König der Löwen. Mein Biolehrer meint so: Seht euch doch mal König der Löwen an, geht es da nicht ganz oft um Beziehungen, zwischen den Tieren und so, ich mein, guckt doch mal Simba, Symbiose! Wir haben einfach nur ein bisschen dämlich geguckt.
Na ja, in Bio stehe ich nun auf 85.1%, was heißt, dass ich nur noch 0.9% von einem A entfernt bin *rumhüpf* Ich freu mich schon voll, wenn ich ein A erreicht hab XD
Nun ja, ein weiterer O-Ton ist: „The embryo of a human and a cat looks similar, even if later, a human and a cat don’t look the same – except in Broadway Musicals!“
Außerdem steht in meinem Biobuch auch das Wort “problem bear”, ich musste schon ziemlich lachen, als ich es gelesen habe *grins*
Nun ja, in Leadership war es auch wieder lustig. Alle wissen, dass ich Artikel für die Zeitung schreibe…und irgendwie finden dass alle total toll, na ja, auch egal, wir behandeln gerade Positive Einstellungen und so, wir sollten also auf einen Zettel schreiben, was wir nicht können. Ich schrieb also, dass ich meine Deadlines nicht einhalten kann. Mein Zettel wurde prompt als erstes gezogen, Ms Sharun liest ihn vor und jeder wusste, dass er von mir kommt. Es wurde also dann darüber diskutiert, ob es eine Sache ist, die man wirklich nicht kann oder die man nicht versucht zutun. Antworten kamen dann in Form von „She could try…“ und ich saß nur recht dämlich grinsend da und hatte Spaß an der Sache.
Am 30. waren wir dann auf einem Field Trip in Victoria, was einfach nur sehr genial war…selbst wenn das nervige Ding dabei war, von dem wir hier aber nicht weiter reden wollen. Eigentlich hab ich keinen Plan, was ich noch zu Victoria sagen soll…seht euch einfach die Pics an (es gab ein Update mit Bildern, Victoria, Halloween)
Okay, jeder will sicher wissen, wie Halloween war. Ich kann einfach nur sagen, dass es grandios war. Ricky hat von Dienstag auf Mittwoch bei mir geschlafen und so konnten wir uns dann am morgen zusammen fertig machen. Und so kam es, dass Teufel (Ricky) und Dunkler Engel (ich) sich gemeinsam auf den weg zur Schule machten und sich fragten, wie viele sich wohl verkleidet haben. Auch wenn man draußen nur eine Mickey Maus gesehen hat, so waren drinnen richtig viele verkleidet. So mindestens die halbe Schule und einige Lehrer ebenfalls, war einfach nur grandios!
Okay, ich weiß nicht, wie oft man mir gesagt hat, dass ich gut oder niedlich aussehe, ich hatte auf jeden Fall meinen Spaß, besonders als Jordan, der seinen Locker neben mir hat, meinte, dass es ihm gefällt.
Das einzige unpraktische an Flügel ist, dass ich im Flur immer aufpassen musste, dass niemand in meine Flügel rennt…aber es hat funktioniert.
Na ja, gestern war auch klasse, ich hab mit Ricky einen DVD Abend gemacht (wir haben nur einen Film gesehen, „She’s the man“, nur zu empfehlen ^^), da Lezlie und Bryan nicht da waren. Wir haben eigentlich nur gelacht…es war aber auch einfach nur lustig XD

Lieb euch

Charlize ♥
4.11.07 20:58


#005

Lang, lang ist’s her…wie auch immer, hier bekommt ihr dann mal wieder das neuste vom aller neusten von mir *muha*
Es ist einiges passiert, seid ich das letzte Mal geschrieben habe, aber eben da so viel passiert ist, hatte ich keine Zeit zu schreiben, oder keine Lust zwischen Biotesten, Socials Assignments, Drama Projekten und Leadership Vorschlägen. Irgendwann ist selbst die stärkste und mutigste Charlotte mal müde und muss schlafen, aber dazu später mehr.
Dieses Wochenende hat die Charlotte mal keine Hausaufgaben und eigentlich gar nichts zu tun, sieht man mal davon ab, dass sie Samstags oder Sonntags zur Mall muss um ihr Halloween-Kostüm zu vervollständigen (ich werd’s nicht sagen, wenn ihr fragt was es ist, ich lade später Fotos hoch) und ein Sleep-over mit Ricky vorzubereiten.
Sonst hab ich am Wochenende allerdings nichts zutun und das führt mich dazu, dass ich mal wieder schreiben sollten. Neben mir liegt nun also mein über alles geliebter MP3-Player, den sogar Alex vergöttert und sich ausleihen will und viel besser findet als seinen Ipod Nano, und außerdem eine Liste mit fast 50 Dingen, die ich erwähnen muss (das meiste handelt von meinem Biolehrer XD)

Okay, dann mal los, fangen wir bei der Schule an.
Hatte ich euch schon von diesem grausamen Gong erzählt? Nein, es gibt keine so schöne Melodie wie am Emil (vermutlich das einzige, dass ich am Emil vermisse). Ich füge nun also neben der 9. One Tree Hill Folge auf Deutsch noch den Gong vom Emil auf meine absolute Weihnachts-Geburtstags-Charlotte-wir-haben-dich-lieb-Liste hinzu (wer die volle Liste sehen will, sollte mal auf meinem Blog rumgucken, die steht da nämlich XD).
Also, der Schulgong ist auf jeden Fall wirklich grausam, dreimal kommt so ein echt nervtötender Ton. Und der kommt nicht nur um Stunden zu beendet und anzufangen, nein, der kommt auch noch nach 5 Minuten in unseren 10 Minuten für Klassenräume wechseln, zum Locker gehen und was holen sowie Pausen. Man könnte also sagen der Gong kommt nach jeder Stunde, zum Beginn jeder Stunde und fünf Minuten bevor die Stunde beginnt. Das macht pro Tag also 12 Mal…glaub ich, eigentlich auch egal.
Es ist hier übrigens auch total normal im Unterricht zu schlafen. Während man in Deutschland von seinem Lehrer mindestens gekillt wird, passiert einem hier gar nichts. Nehmen wir mal Bree, meine „beste Freundin“, die übrigens bis heute nicht weiß, dass wir im selben Socials Kurs sind. Sie fragte mich vor einigen Tagen in Bio doch tatsächlich, ob ich dieses Semester Socials habe. Als ich sie ziemlich dämlich ansah und bejahte, sagte sie, dass es gut sei, denn ich wüsste ja dann, wovon unser Biolehrer gerade redet. Wer sich nicht erinnert, Bree ist das nette Mädel, was recht „früh“ gemerkt hat, dass ich nicht aus Canada komme. Ich bin übrigens der festen Überzeugung, dass Bree schizophren ist, anders kann ich mir das echt nicht erklären, denn sonst ist sie eigentlich nicht wirklich dumm – aber auch nicht wirklich schlau…whatever.
Während ich hier schreibe hake ich übrigens immer ganz brav auf meinem Zettel alles ab, ich denke, ich würde sonst die Hälfte vergessen.
Meine Schule ist schon echt grandios. Ich mein, ich hab nicht so was wie Feueralarm oder so. Nein, wäre ja zu langweilig. Ich habe Lockdowns. Es ist nämlich auch viel logischer, dass jemand mit einer Waffe in die Schule kommt, als das ein Feuer ausbricht. Nun gut, bei Lockdowns müssen die Klassenräume von innen abgeschlossen, Fenster geschlossen und das Licht gelöscht werden. Außerdem müssen alle so sitzen, dass man sie durch das Fenster neben der Tür nicht sehen kann. Das Fenster kann auch abgeklebt werden und alle müssen natürlich leise sein. Die Probe war während Leadership.
Neben Lockdowns gibt es noch was Cooleres: Earthquakedrilles. Da heißt es erstmal für alle, raus aus dem Gebäude, rauf aufs Rugbyfeld. Erstmal war es arschkalt als wir die Probe in Socials hatten und wir hatten unseren Earthquake Bag vergessen, eine Rucksack, die in jedem Klassenraum hängt. Aber Mr. Companion war’s egal, er wollte, wie wir, nur wieder in den Klassenraum.
Ich mag Mr. Companion, er ist einfach nur lustig, auch wenn er eigentlich einen seltsamen Sinn von Humor hat. Wir waren gerade bei der „großen Depression“ (Insider, ich rede von der „great Depression“ in Canada) und kommen zu „riding the rods“, was heißt, sich unter ’nen fahrenden Zug zu klemmen, um irgendwo hinzukommen. Mr. Companion nennt das den „Extremsport der großen Depression“.
Und ich muss von Lucas schreiben. Gott, ich hasse ihn, auch wenn er mich mit einigen Dingen echt überrascht hat. Lucas ist ein Brasilianischer Student und geht allen (Maja, Jette und mir) auf die Nerven, nur Ricky findet ihn nicht nervig – und ungefähr der gesamte Rest der Schule. Mich nervt er, er ist super arrogant, redet nur von sich selbst und hält sich für verdammt toll. Nun ja, das Beste: Ich habe drei Kurse mit ihm, nur in Drama, mein einziger Kurs mit Ricky, hab ich ihn nicht, was klasse ist, da ich dann immer Ricky damit zutexten kann, wie sehr ich ihn hasse. Ich will übrigens mal gerade anmerken, dass ich ihn nicht toll finde und ihn nicht liebe oder auf ihn stehe, man kann allen ernstes auch Typen auch hassen und nicht auf sie stehen, dass funktioniert. Und es ist echt egal, ob er mir Komplimente macht und sagt, dass ich was tolles gemacht habe und nun einmal alle dafür Klatschen sollen, dass funktioniert nicht…also das mit dem Klatschen schon, aber nicht, dass ich ihn mag. Die tollste Sache überhaupt war, als ich mit Maja, die ich – wie eigentlich immer – in der Mädchentoilette getroffen hatte, im Flur stand und über Lucas geredet habe, den wir beide hassen. Und kaum spricht man vom Teufel, taucht er auf, geht zwischen uns vorbei, schnippst mir im Gesicht rum und sagt „Let’s go Socials!“
Gut, ich gebe zu, dass wurde nun zu einem unserer Insider, aber das ändert nichts daran, dass ich ihn nach wie vor hasse. Ich lasse mir wirklich nicht gern im Gesicht rumschnippsen und ich hatte noch 2 verdammte Minuten, um zu einem Klassenraum zu kommen, der eine Minute entfernt ist!
Wechseln wir von Socials mal zu meinem letzten Lieblingsfach, Biologie. Irgendwie ist es schon lustig, besonders dieser Lehrer. Er ist ein absoluter Pilzfan, kein Wunder also, dass wir ein „Fungi Bonus-Lab“ hatten, was ich aber nicht gemacht habe, auch wenn ich die 5 extra Marks für mein A brauchen könnte, aber egal, ich hatte letztes Wochenende keine Zeit, dazu aber später mehr. Ich nähere mich auch so meinem A: Erst war ich 4,3% davon entfernt, dann 3,4% und jetzt sind es sage und schreibe nur noch 2,6%!!!! Ich werd es also noch schaffen, vermutlich nicht mehr vor dem Midterm, aber danach, irgendwann XD
Mein Biolehrer ist aber wirklich seltsam. Wenn er viel Geld hätte, würde er so was wie Disneyland aufmachen, allerdings über Biologie, was er genau machen will, weiß ich nicht, aber eine Achterbahn in Form des menschlichen Verdauungssystems war eingeplant. Wenn er eine Pflanze wäre, würde er im Wasser leben und er würde gerne als Plankton wiedergeboren werden, was meiner Meinung nach so ziemlich das langweiligste ist, als das man wiedergeboren werden könnte…aber nun gut, wenn er es unbedingt möchte.
Im Gegensatz zu meinem Biolehrer, der übrigens Mr. Eby heißt, ist seine Frau nicht so ein Pilzfan. Wobei, eigentlich schon, sie kocht die Pilze gerne und hießt sie dann auch, aber sie ist allergisch gegen die Sporen. Unser Biolehrer hat uns also gleich mal die Story erzählt, wie er letztes Jahr Massen an Pilzen zu hause hatte und alles staubig war und sie die Allergie seiner Frau entdeckt haben.
Neben der Story kenne ich nun noch ungefähr 500 andere über sein Leben, seine Frau, seine Tochter und seinen Sohn (ich glaube es war der Sohn), außerdem noch über diverse andere Verwandte. Und ich kenne die Story of LSD, die eindeutig zu genial klingt, um wahr zu sein, was sie aber scheinbar ist. Nun ja, sucht mal was über LSD in Verbindung mit Getreide aus den Jahren 999-1000 nach Christus raus (glaub ich) ist schon lustig XD
Heute hat mein Biolehrer, um uns die Form irgendwelcher lustiger Pilzsporen zu erklären, die Flinstones zu rate gezogen und gesagt, dass die Keule des Sohnes von wem-weiß-ich aus der Serie, die Form dieser Sporen hat. Echt interessant.
Hatte ich eigentlich erwähnt, dass mein Biobuch schwer ist? Nun ja, liegt vermutlich an den 960 (!!) Seiten… Und da ihr sicher schon mal alle wissen wolltet, was Fußpilz heißt: Athlete’s Foot. Lustig ist übrigens auch das Immunsystem; so gut wie alles ist 1:1 übersetzt, war schon echt lustig XD
Und daer absolute O-Ton: „If you don’t know, that a camel, a do gor a cat is an animal, be ashamed of yourself!“
Übrigens ist Leadership auch klasse. Ich hab nun endlich eine Idee für mein Leadership Finalproject gehabt, ich mache was für die International Students und nein, dass ist nicht nur, weil es für mich gut ist, ich mache dieses Projekt auch, um anderen zu helfen. Was ich genau mache, weiß ich eigentlich noch nicht.
Vor mir in Leadership sitzen Malte, der aus Deutschland kommt, und Gilberto aus Brasilien. Neben mir sitzt Afneet (der kommt aus Kanada). Seit einigen Stunden diskutieren Malte und Gilberto darüber, wer besser ist, Deutschland oder Brasilien. Afneet und ich mischen uns immer mal wieder ein.

Einmal ein Beispiel (übersetzt):
Gilberto: Im Fußball sind wir besser
Malte: Ja die Männer vielleicht, aber nicht die Frauen
Gilberto: Nein, die Frauen auch
Malte, Afneet und ich: Nein, die/wir Deutschen haben gerade die Weltmeisterschaft gewonnen…und im Endspiel haben wir gegen Brasilien gespielt
Gilberto: Okay, die Frauen sind besser
Malte: Was ist mit Eishockey?
Gilberto: Wir haben kein Eis
Malte: Was ist mit Hockey?
Gilberto: Haben wir nicht
Malte: Guck, dann sind wir da ja schon mal besser.

Die meiste Arbeit hatte ich in den letzten Tagen und Wochen aber eindeutig in Drama. Angefangen hat es damit, dass Ricky und ich an unserem Storyboard, Calling Sheet und solchem Zeug für unseren Super-8-Film arbeiten mussten. Super 8 heißt, dass wir mit alten Kameras filmen, schwarz-weiß und stumm, ziemlich geil also, zumindest wenn man, wie ich, auf schwarz-weiß Filme steht. Wir hatten unsere Produktionsmappe als zweites fertig, was hieß, dass wir zweite Wahl mit unserer Kamera hatten, was schon echt ziemlich gut ist. Am Montag den 15. waren unsere Auditions. Wir brauchten zwei Schauspieler und eine Schauspielerin, aber da Jette die Rolle spielen wollte, brauchten wir eigentlich nur noch Schauspieler. Es tauchte allerdings niemand außer Tamara auf. Da dann rauskam, dass Jette eh nicht an dem Wochenende konnte, an dem wir filmen mussten, haben wir Tamara für die Rolle genommen. Als andere Schauspieler haben wir dann noch Steven und Jamie (kommt aus Mexiko) angagiert, die auch nicht mal durchs Casting mussten.
Wir hatten wirklich Glück, dass es Samstag eine Weile nicht geregnet hat, so dass wir den größten Teil unseres Filmes drehen konnten und ihn dann Montag  vollenden konnten…auch mit einigen Problemen (wir haben die Flut schon wieder nicht eingeplant), hat es funktioniert. Nun ja, dass Filmen war schon lustig. Da Ricky meinte, sie wäre nicht so gut in Ordnung halten, sollte ich doch bitte der Production Assistant (PA) sein, was ich dann auch war (so wie Director XD). Und sie hat gefilmt. Um einen Shot hinzukriegen musste sie ihre Schuhe ausziehen und ein bisschen ins Wasser, da Steven sonst nicht ganz im Bild war. Wie man sieht/liest, haben wir also am Strand gefilmt. Worüber der Film insgesamt ist, seht ihr später, es zu sagen wäre eindeutig zu langweilig XD
Am Dienstag nach der Schule haben wir dann den Film entwickelt, in der Dunkelkammer, ohne Licht, auch kein Rotlicht. Es war also stockduster. Als Linda (die Lehrerin), fragte, wer das mit den Chemikalien macht, deute Ricky auf mich und ich nickte. Als sie dann fragte, wer auf die Uhr sieht und die Zeit durchgibt, deutete Ricky wieder auf mich und ich meinte, sie wollte ja schon, dass ich das mit den Chemikalien mache und das ich dass nun auch machen werde, da es das erste war, was sie wollte. Und es war einfach nur lustig XD
In totaler Finsternis laberten wir dann von Deutschland und wie es ist hier zu sein, war schon klasse. Ich meinte auch, dass ich nun zwei Jahre bleiben will (Ja, richtig gelesen!), worauf Linda antwortete, ich solle Drama 12 belegen XD. Und genau darauf hätte ich auch wirklich Lust.
Die gesamte Woche sind wir ins Drama übrigens schon im Computer-Lab, da wir nun Editing lernen, was echt grandios ist. Erstmal haben die PCs zwei Bildschirme, was die Arbeit für Editing echt erleichtert, es ist einfach nur grandios. Wir haben also einen ganzen Ordner voller Clips, die wir zu einer Story zusammen packen mussten. An sich recht einfach, nun müssen noch Musik und Special Effects hinzu und fertig ist ein Assignment. Ich liebe editing einfach, es macht super viel Spaß. Wir arbeiten vor allem auch mit einem Programm von Adobe, was schon klasse ist, da man, wenn man ein Adobe Programm beherrscht (so wie ich Photoshop) eigentlich auch zich andere kann, zumindest in Grundzügen und so.
Lustig ist auch, dass Jacob die ganze Zeit mit Linda hypothetisch geredet hat, weil er einen schwarzen Schauspieler für seinen Film brauchte. Da er selbst schwarz ist, wollte er eben in seinem eigenen Film mitspielen. Es ist einfach nur lustig. Genauso lustig wie Linda, die uns die ganze Zeit klar macht, dass Schauspieler nur Werkzeuge sind um unsere Story zu erzählen. Irgendwann meinte Jacob: „Stop to call them tools!“
Dann haben wir Event Horizon in Drama gesehen. Dieser Film ist so lustig, selbst wenn Ricky, die neben mir sitzt, mir die ganze Zeit gesagt hat, was als nächstes passiert, was ich ja echt nicht abkann. Es ist einfach nur ein superlächerlicher Horrorfilm, über den man, meiner Meinung nach, nur lachen kann. Wir haben ihn im Hinblick auf Soundtrack gesehen und Linda findet, dass die Storyline bis zu einer Stelle gut ist (was auch stimmt), ehe der Film dann total abdreht.
Na ja, Schule ist hier schon seltsam und anders. Hier ist Multitasking erlaubt und Mr. Companion verlangt es des Öfteren sogar von uns. In Deutschland wollen die Lehrer das nie und das, obwohl sie weniger Zeit pro Stunde haben, schon strange, finde ich.
Außerdem gibt es in eigentlich jedem Klassenraum einen eigenen Fernseher und/oder Videobeamer und Computer. Das ist schon irgendwie cool.
Die Bücherei ist nicht nur mit Büchern sondern auch zich Tischen und Computern so wie Kopierer, der einfach funktioniert, Scanner und Drucker ausgestattet, den man aber nur benutzen darf, wenn man fragt und außerdem darf man nur zwei Seiten pro Tag ausdrucken.
Aber hier ist einiges anders, also von daher gewöhnt man sich dran. Zum Beispiel benutzt hier eigentlich niemand Präpositionen, wie oben schon aufgeführt mit Lucas’ „Let’s go Socials“. So was ist hier echt total normal.

Nun ja, ich habe hier noch einige Punkte auf meiner Liste. Zum Beispiel einer, der besagt, dass Pullunder sexy sind, was ja auch stimmt.
Oder auch, sehr genial, ich saß letztens abends mit Bryan und Lezlie um Wohnzimmer. Lezlie hat ein Computerspiel gespielt, das was mit bauen und so zutun hat, war schon lustig ihr zuzusehen. Bryan hat ferngesehen, genau wie ich. Der Film war auch gut, Kostümfilm und so. Ich wusste auch gar nicht, wie der Film heißt. Als dann allerdings Till Schweiger auftauchte, habe ich erstmal einen Lachkrampf bekommen und mir war sofort klar, dass es sich um King Arthur handelt. Dieser Film ist jawohl so was von lustig XD Ich hab ihm im Endeffekt zu Ende gesehen (ich mochte das Ende aber nicht).
Keira Knightley, die in dem Film mitspielt, hat übrigens einen extremen Akzent. Man hört, meiner Meinung nach, übrigens auch, wenn ein Schwarzer spricht, beispielsweise bei Jacob oder auch bei Schauspielern, dass ist schon krass teilweise.
Ich freitags mal wieder beim Hockey. Das vorletzte Spiel war extrem brutal, es gab eine zehnminütige Pause, nur weil sie sich gekloppt haben, es lagen sowohl Helme als auch Schläger und Handschuhe auf dem Feld. Lustig war, dass das gegnerische Team Werbung für eine Unfallversicherung auf ihren Hemden hatte. O-Ton eines Fans: Just because it says „warriors“ on your jerseys, you don’t have to act like this!
Das Spiel danach ging in die Verlängerung. Es sah schlecht für die Clippers aus (das Team aus Nanaimo), da es zwei zu null für die Gegner im letzten Drittel stand. Die Clippers haben ihr zweites Tor dann 26 Sekunden vor Schluss geschossen, was schon grandios war.
Hier ist aber auch echt alles anders, Eis gibt es hier in Tüten…also die Verpackung ist aus Papier XD

Okay, was ich euch ans Herz legen will, bis ich mich das nächste Mal melde:
•    Sonntags One Tree Hill gucken (10 Uhr, Pro Sieben)
•    Ins Kino gehen und The Jane Austen Bookclub  sehen (von dem ich net weiß, wie er auf Deutsch heißt)
•    Zu Lush gehen und die Black Pearl Badeperle (eher Kugel) kaufen und ausprobieren
•    http://thecharlize.12galerie.de/ auschecken und Fotos gucken! (ihr hattet euch ja beschwert XD)
•    Mir eine Postkarte schreiben (oder nen Brief ^^)


Aber nun das Beste zum Schluss: Ich hab nen Puck XD
Da ist sogar ein Totenkopf drauf. Steven hat uns nach dem Film drehen nach hause gefahren und ich hab ihn dann einfach gefragt, ob ich einen haben kann. Also hab ich nun einen XD


Lieb euch

Lotte ♥
27.10.07 18:18


#004

Here we go again

Guten Morgen, guten Morgen, guten Morgen Sonnenschein…also bei mir ist es Morgen, bei euch nicht…aber die Sonne scheint wohl weder bei euch, noch bei mir, whatever.
Mir geht es gut, danke der Nachfrage, wie geht es euch so (nicht, dass es mir nicht nicht egal wäre).
So, in den letzten Tagen ist eigentlich nicht wirklich was total Umwerfendes passiert. Gestern war aber lustig, gestern war das International Student BBQ. Es war so lustig: Die Asiaten klebten in einer Gruppe, die Brasilianer in einer anderen (die ham Portugiesisch geredet…spricht man das da?! *völlig verwirrt is*) und die Deutschen in ner anderen Gruppe. Ich hab Sarah vom Flug wieder getroffen, zusammen mit Maja, aber nicht der Maja von meiner Schule, sprich: Maja trifft auf Maja, war schon lustig. Jetzt fragt ihr euch sicher alle, ob da nicht noch andere außer Asiaten, Brasilianern und Deutschen waren…eigentlich nicht, sieht man mal von den Kanadiern ab, die alles organisiert haben, echt lustig.
Na ja, wir hatten Spaß, also Maja und ich, denn Henriette (die vielleicht Henrietta heißt) und Riccarda (die man wirklich mit zwei c schreibt) waren nicht dabei. Es war so oder so aber echt richtig lustig, wir hatten Spaß.
Ach ja, dann war ich letzte Woche Freitag noch bei Eishockey, ich liebe es, ich liebe es wirklich! Es gibt nichts Lustigeres…XD
Am Mittwoch hatte ich mit Candice die Präsentation unseres Themas. Gandhi, ging um Leadership und so, war schon klasse, hab mich nur einige Male verlesen. Und ich konnte treated net mehr aussprechen, was allerdings problematisch ist, wenn das Wort mehr als 3 mal vorkommt…
Nun gut, wie dem auch sei, ich glaub ich erzähl nu aber mal von den kleinen aber feinen Unterschieden hier:
Es fängt schon bei den alltäglichen Dingen an. Hier hat niemand Butterbrotdosen dabei – und wenn doch, ist kein Brot drin, sondern Weintrauben, andere Früchte oder was-weiß-ich. Erstmal hat hier keiner Brot dabei, dass man in ungetoastetem Zustand genießen kann, sondern Sandwich mit weißem Toastbrot, das Übliche. Und alle haben das in extra dafür hergestellten Sandwich-Zipper-Tütchen. Und alle haben wirklich die Gleichen, total lustig. Nun gut, wie auch immer, ich toaste mein Toastbrot, was Lezlie lustig findet, es erinnert sie an eine Freundin, die sie in der High School kannte, die das auch gemacht hat.
Was mir neu ist, ist, dass man Hausaufgaben mit Bleistift schreiben darf, oder sogar Test, in Bio schreiben wir alle Tests mit Bleistift, in Socials auch, schon genial. Aber dafür gibt es auch Spitzer in allen Räumen, die sind fest installiert und so, schon strange. Es gibt jeden Tag Durchsagen, eine, die dauert dann auch recht lange, kommt punkt 10, gerade, wenn die zweite Stunde angefangen hat (weshalb die zweite Stunde auch 5 Minuten länger ist). Diese Durchsage endet dann auch immer ganz toll mit einem Zitat, dass meistens total schwachsinnig ist, und eigentlich machen wir uns über Chris und Alyson, die die Durchsagen machen, lustig.
Man darf außerdem Kappen im Unterricht tragen, kümmert die Lehrer nicht. Jakob hat es aber vielleicht übertrieben, als er an einem Tag mit zwei Kappen übereinander ankam und am Tag danach mit 4 Kappen. Da er vor mir sitzt, konnte ich allen ernstes nicht mehr die Tafel sehen, was recht schlecht war, da mein Socials Lehrer gerade was erklärt hat.
Kaugummi kauen ist hier auch total okay im Unterricht.
Seltsam finde ich auch, wie alle hier auf die Frage „How are you?“ antworten, wir tollen Deutschen mit unserem tollen British English, kommen hier hin und antworten fine, die Kanadier sagen good. Alles in allem, sprechen die hier weder British English, noch American English, sondern einen Misch-Masch daraus. Chips heißen hier chips und nicht crisps.
Die langen Stunden (1 Stunde und 20 Minuten, bzw. 1 Stunde), sind übrigens echt praktisch, wir sehen extrem viele Filme, Powerpoints (es gibt in jedem Klassenraum Video-Beamer), und so’n Zeug, was echt praktisch ist, da ich eigentlich ziemlich gut visuell lerne und so.
Die Art hier etwas als falsch oder richtig zu markieren ist auch seltsam. Ein fetter roter Strich am Rand heißt richtig, nicht wie in Deutschland, wo das einen Fehler markiert.
Oder auch lustig, alle machen hier Häkchen anstelle von Kreuzchen, wenn sie etwas ankreuzen. Die eins ist hier einfach nur ein Strich und die neun endet nicht in einem Bogen. Und das machen wirklich alle so (zumindest alle, denen ich bisher begegnet bin).

Bio ist hier mein letztes Lieblingsfach, meistens, weil der Lehrer einfach nur seltsam ist. Er steht total auf Pilze, geht die ganze Zeit Pilze sammeln, sagt uns wir sollen Bio-Parties feiern (was heißt, dass wir uns zusammensetzen sollen, Bio lernen sollen, Bio-Songs schreiben sollen, um uns Zeug zu merken und und und), außerdem sollen wir raus in die Natur gehen, Bäume umarmen etc. So lustig. Nun ja, wie dem auch sei, ich bin ein Überflieger in Bio. Der Lehrer hat Tabellen mit unseren Noten (wie wir bisher stehen und so) aushängen. Ich hab angefangen mit 70 %, was ein C+ ist, dann war ich bei 73%, was ein recht knappes B ist, nun stehe ich bei 76%, ein B, A beginnt bei 86%. Aber vielleicht erreiche ich die bald auch noch, da ich Freitag wegen dem BBQ nicht in der Schule war, hab ich mein Lab nicht wiederbekommen, eine Hausaufgabe, die wir abgeben mussten.

Na ja, was noch…ach ja, ich, ich Liste mal die lustigsten Dinge, die mir bisher passiert sind:

Ich bin in meinem Raum, Lezlie redet recht laut mit den Kids.
Ich höre: I told you to feed Bryan!
Ich denke: Hä?
Ich höre als nächstes: I told you eat Bryan!
Ich denke: WTF?
Ich höre danach: I told you to be quiet!
Ich denke: Ach so.

Leadership. Wir haben einen Film gesehen (übrigens in einem sehr lustigen Format, die Beine der Schauspieler waren total kurz, die Oberkörper total lang…bei tragischen Szenen ist lachen aber nicht gut). Der Film heißt in Deutsch, glaub ich, das Glücksprinzip
Mrs Sharun: Why had Trevor to die?
Erik: Because he got stabbed?!
Wir mussten einfach nur alle lachen.
Mrs Sharun: Yeah, I know that, but why had he to die!

Socials. Ich lese einen Text. Es ging um den ersten Weltkrieg und die Waffen, die benutzt wurden. Es kam ziemlich oft shells im Text vor und ich dachte so: „okay…“ nun ja, als es dann hieß, dass die Muscheln zu früh explodierten, dachte ich „WTF?!“ und entschied, einfach mal in mein Wörterbuch zu gucken. Das führte dann dazu, dass ich herausfand, dass shell nicht nur Muschel, sondern auch Granate heißt.

Biology. Letzte Woche Mittwoch. Ich sitze ganz brav auf meinem Plätzchen und arbeite an meinen Fragen. Mein Dictionary liegt, wie so oft, neben mir.
Sarah: Can I use your dictionary? (sie kennt wen in Deutschland und wollte was nachgucken)
Ich: Of Course!
Sie nimmt sich das Buch.
Bree (sitzt neben mir): *sieht mich an* You are an international student?
Ich sehe sie an, denke „WTF?!“ und sage: Yes
Ich mein, intelligent ist das Mädel ja nicht gerade, ich sitze schon seit mehr als vier Wochen neben ihr, mein Wörterbuch recht oft neben mir auf dem Tisch und sie checkt dann mal, dass ich nicht aus Kanada bin…und das, wo sie recht oft von mir abschreibt und denkt, ich würde es nicht mitbekommen, wenn sie abschreibt, nachdem sie gefragt hat, ob sie mal meine Lösungen mit ihren vergleichen kann…

Drama. Ich soll unserer (Caitlins, Jos, und mein) Projekt vortragen.
Ich: And the Celebrities
Linda (Lehrerin): Who?
Ich: Celebrities?
Linda: Again
Ich muss lachen und bringe ein „Celebrities“ hervor.
Linda: Okay, that was bad, try it again without laughing.
Und mit Caitlins Hilfe hab ich es dann sogar geschafft XD

Nun gut, man darf in British Columbia übrigens keine Big Foots töten.
Nun ja, ich hab Montag frei, ist ja immerhin Thanksgiving...vielleicht gehe ich heute noch ins Kino, nya, mal sehen

Wie dem auch sei, dass war’s nun erstmal

Küsschen,

Charlotte
7.10.07 19:49


#003

Gut, ich gebe zu, man hat lange nichts mehr von mir gehört, aber ich hatte eben auch mal was besseres zutun und so – soll vorkommen.

 

Aber erstmal der Reihe nach.

 

07.09.07 (und dann dreht’s ab XD)
Den ersten Freitag hab ich nun überstanden…ich liebe Freitage jetzt schon, viel kürzer und echt entspannend. Nun gut, auch egal.
Ich glaube Socials könnte echt hart werden. Heute war ein Quiz dran – über Kanada! 49 Fragen! Na, ich wusste 10 wirklich und hab 8 andere richtig geraten, macht also 18 richtige. Wär ich trotzdem mit durchgefallen…aber ein großer Dank an dich, Daddy, denn dank dir wusste ich, dass Leonard Cohen Poet, Record Artist und noch irgendwas war XD Dan Aykryod ist übrigens auch Kanadier XD
Bio war echt lustig…irgendwie hab ich die kanadische Version vom Lautze erwischt, meinem Biolehrer von der 5. bis zur 7., den ich manchmal wirklich ziemlich gehasst habe. Mein Biolehrer hier heißt Eby und ist eben genau wie Lautze: Er geht rum und guckt sich Hausaufgaben an, will, dass wir voll viel zeichnen, mag Lückentexte, redet viel, bewegt sich und verhält sich genauso und ist Biolehrer mit ganzem Herzen. Außerdem erzählt er immer mal wieder von seiner Jugend und Frühkindlichen Entdeckungen. Und er hat ein Faible für Enten…und macht mal Brunftgeräusche nach etc. Angst?! Aristoteles auf Englisch klingt übrigens echt krank…bis ich verstanden hab, von wem die Rede ist, hab ich echt ewig gebraucht (Memo an mich selbst: In den Text gucken hilft)
Nun gut, ich hab in der einen Hälfte des Tages immer Socials und Bio, in der anderen Drama und Leadership, was die Hälfte des Tages ist, die ich abgrundtief liebe, es ist einfach echt nur klasse! Erstmal sind meine beiden Lehrerinnen in letzteren Fächern echt klasse, mit Mrs. Sharun beispielsweise, unterhalte ich mich recht oft vor oder nach den Stunden. Leadership ist klasse, es geht darum, wie man Menschen führen, ihnen helfen kann, um Respekt und Verständnis und so. Ich denke, dass mir das echt helfen wird. Es stärkt auf jeden Fall das Selbstbewusstsein und so.
In dem Kurs ist auf jeden Fall auch ein Typ, der wirklich total aussieht wie der Flasdick, mein Ex-Politiklehrer vom Emil, was wohl daran liegt, dass der Typ in meiner Klasse (Jeremy) und Flasdick immer ähnliche Klamotten tragen und das Flasdick auch echt aussieht wie ein zu groß geratener Fünftklässler. Außerdem hat Jeremy mal, weil ihm langweilig war, 50 Dollar für Süßigkeiten ausgegeben, strange. Na ja, er ist mit mir auch in Bio. Jetzt wo ich genug Zeit hatte, mich mal umzusehen, bin ich echt mit vielen Leuten in mehreren kurzen. Mit Jacob in Drama und Socials, mit Candice in Leadership und Socials (außerdem ist da noch ein Mädel in meinem Leadership-Kurs, die mit mir in Socials ist usw.)
Drama lieb ich auch wirklich, es bedeutet zwar recht viel Arbeit außerhalb des Klassenraumes, aber man hat auch ziemlich viele Freiheiten. Caitlin und Jo wollten, dass ich unsere Gruppenarbeit präsentierte…ich hätte es auch gemacht, nur sind wir bei der ersten Gruppe hängen geblieben. War schon total lustig, auf einmal kamen wir von Teenagern, wie sie in den Medien dargestellt und wie sie manipuliert werden, zu etwas völlig anderem, nämlich zu Autos und ob man wirklich so nen fetten Hammer braucht (O-Ton von Jacob: Man braucht kein fettes Auto, höchstens für Drive-Bys). Wir lästerten dann auch mal über Emos ab, die Linda McDonald (die Lehrerin) nicht kannte und so waren wir kurzzeitig bei Elmo & Emus und so war es dann nur noch lustig. Irgendwie erinnerte mich das ziemlich an den Englischunterricht in Deutschland, wegen Manipulation und so. Nun gut, Linda meinte am Donnerstag (13.), dass sie die Gruppenarbeit eigentlich an einem Tag fertig machen wollte, da wir uns aber immer reingesteigert hatten, wurde daraus nichts. Eine Gruppe hat über George Bush geredet (das dauerte lange), dann noch Gewalt (dauerte auch lange), Erderwärmung (dauerte die letzten 15 Minuten der Mittwochsstunde) und Homosexualität (meine Gruppe, dauerte ewig, und ich musste immer wieder was wiederholen, weil man was net verstanden hat und dann mussten wir alle lachen XD).  Irgendwie hatte es auch ein bisschen was von Philosophie in Deutschland.
Was hier auch echt lustig ist, sind Durchsagen, erstens versteht man kaum was, zweitens sind sie irgendwie immer ewig, da sie Werbung für diverseste Teams und dass sie Pizza verkaufen machen, schon sehr, sehr lustig. (Yumm, Yumm sag ich nur XD).
Nach der Schule was ich in der Mall, mit Riccarda (sie schreibt sich tatsächlich mit zwei c), obwohl sie mal bilingualen Unterricht hatte, tut sie sich aber eher schwer mit Englisch, sie spricht nicht so flüssig und besonders bei schriftlichen Arbeiten, schreibt sie weniger und eher auf einem geringen Niveau. Wir hatten ne Diskussion drüber und kamen zu dem Schluss, dass es viel mit unseren alten Englischlehrern zutun hat und so.
Okay, in der Mall war’s dann auch mal wieder echt lustig; wir waren bei Walmart, weil Riccarda noch Zeug für die Schule brauchte…wir liefen auch an den DVDs vorbei und ich meinte so, ich müsse was nachgucken und nun hab ich die zweite Staffel von One Tree Hill…die sogar billiger war als die erste, die ich in England gekauft habe XD
Nun gut, ich hab nun auch schon Travellerchecks getauscht, normalerweise braucht man dafür seinen Reisepass, ich hatte nur meinen Personalausweis dabei…hatte ich ein Glück, dass bei der Bank ein Schweizer arbeitet, der meinen Perso identifizieren konnte, die Frau, die sich um mich kümmerte, meinte also, ich könne immer kommen, sie würde jeden Tag arbeiten…ich glaub ich nehm demnächst trotzdem meinen Reisepass mit, dass ist einfacher.
Nun gut, hier gibt es echt voll viel Zeug von Pirates of the Carribbean, High School Musical und Disney’s Princess. Echt lustig…okay, ich bekenne mich nun dazu, mir ein „Johnny als Jack Sparrow, pardon, Captain Jack Sparrow“-Mäppchen gekauft zu haben…eigentlich ist es pink und grün (aber toll) und kitschig, und ich liebe es XD
Nun gut, Back @ home war alles still…Alanna und Alex sind das Wochenende bei ihrem Vater gewesen und so war ich mit Patches, Bryan und Lezlie alleine, wobei die eher weniger da waren, weil Bryan einzieht und sie deshalb oft bei ihm zuhause waren und da noch irgendwas geregelt haben. Beim Abendessen meinte Lezlie auf jeden Fall so: „Listen! – Quiet!“
So lustig. Ich hab echt lange noch mit Bryan an dem Abend geredet und ihm Fotos gezeigt: Apropos Fotos, am 12. war Photo-Day…und ich gebe nun öffentlich zu, ich habe mir die Haare am Montag vorher schwarz gefärbt! Ich habe ein großes Foto-Packet bestellt, so kann es gut sein, dass ihr eines im Briefkasten findet…aber dass kann noch einige Zeit dauern.
Alex hatte am 11. Geburtstag, ich hatte kein Geschenk…nya, aber ich werd ihm noch irgendwann was besorgen XD Für Alanna weiß ich da schon eher was, aber für sie ist das auch irgendwie viel, viel einfacher…irgendwie strange. Nun gut und in weniger als nem Monat hat mein anderes Brüderchen Geburtstag…um ehrlich zu sein, hab ich keine Idee, was ich ihm besorgen könnte XD
Ich bin süchtig nach Lush, allen ernst! Ich war mit Riccarda, die ich irgendwie immer Rebecca nennen will, da, was schon echt lustig war, weil wir an allem gerochen haben, Ricky ihre Nase irgendwie immer überall gegen gehauen hat und wir später nur noch gelacht haben. Aber ich hab sogar was gelernt, nämlich wozu Kaffeebohnen gut sind, schnüffelt man zwischen durch an denen, ist die Nase wieder frei.

 

09.09.07 (in meinem Tagebuch steht tatsächlich 09.09.09…nya, es dreht eh gleich wieder ab XD)
Gestern war ich an ner anderen Mall; ich bin zum North Town Center gegangen – auf dem Weg hab ich nur Annett Louisan gehört…nun ja, ich war also in zich Shops und hab nach was für Alex geguckt, nichts gefunden und hab alles in allem nicht wirklich viel an diesem Tag gemacht. Heute war ich dann also wieder in der Woodgrove Mall…das tolle an diesem Land: Sonntags shoppen! Ich war in zich Musicstores und hab nach den „One Tree Hill“ Soundtracks gesucht und nichts gefunden…außer einmal für 26 Dollar, was mir ein bisschen zu viel war, da man hier noch überall Steuern draufrechnen muss und ich das immer vergesse…nya, was hab ich außer den OSTs gefunden? Helmut Lotti! Angst!!!!
Gekauft hab ich das neue Album von Linkin Park, dass von Maroon 5 und außerdem Billy Talent…CDs sind hier wirklich viel, viel billiger als in Deutschland. Hier bezahlt man 12 Dollar für diese CDs, in Deutschland locker 15-18 Euro…ist also eigentlich schon ein ziemlich großer Unterschied.

 

Okay…dann ist noch einiges passiert, Alex Geburtstag war schon ein wenig seltsam, ich hab das erste Mal in meinem Leben Eiskrem Kuchen gegessen…Kuchen ist hier echt seltsam, entweder er ist super hart, super süß, super weich, super schokoladig, super lecker, super ecklig und und und was Normales gibt es hier eigentlich, zumindest hab ich noch nichts gefunden.
Es war so was wie die ganze Familie da, was schon ein bisschen seltsam für mich war…na ja, schon irgendwie ein bisschen komisch.
Gut, was war noch…ach ja, Bryan und Lezlie werden heiraten, so weit ich das verstanden habe…ich weiß zwar nicht wann und so, aber es wird passieren…

 

Um ehrlich zu sein, ging es mir Anfang der Woche richtig, richtig schlecht, ich hab mich einfach einsam gefühlt und dann hab ich mich gefragt, ob ich das vor allem mit Socials nicht schaffe, dass es richtig schwer wird und so, dass lag vor allem daran, dass ich Montag auch noch einen Test in Socials geschrieben habe. Nun gut, der Test war gar nicht so schwer, ich hab es recht einfach geschafft, war eben alles ein bisschen anders als in Deutschland, die stehen hier nämlich total auf Multiple Choice XD (Mein Bio-Test war 20/30 Punkten…damit hätte ich aber kein C+, denn das beginnt bei 67%, 2/3 sind aber „nur“ 66,67%)
Dann bekamen wir unsere Hausaufgaben zurück. Ich kann es immer noch nicht glauben, aber ich hatte 20/24 Punkten, ich war so glücklich drüber, ich mein, dass sind immerhin 80%. Heute hab ich dann auch mein Zeug in Leadership wiederbekommen. 5/5 Punkten, ist doch auch schon mal was. Ich fühle mich also echt großartig und denke, dass ich es schaffen kann.

 

Dann ist hier die Ultimative Chance, mich zu fragen, ob ich skypen will, denn ich habe hier Skype, wer will, soll mir also Bescheid sagen, dann können wir etwas klar machen. Wer selbst kein Skype hat, aber skypen will, kann mir auch Bescheid sagen, ich kann vielleicht was klar machen ^^

 

Ihr wisst genau, dass ihr mich liebt,

 

Charly
19.9.07 04:58


# 002

So, da bin ich wieder...aber echt nicht wundern, später werden die Abstände mit dem Schreiben vermutlich größer...viel größer...dann häng ich nämlich mit meinen neuen Freunden rum XD
Nun gut, ich wollte aber dann mal von meinem ersten, nein, eigentlich von meinen ersten zweieinhalb Schultagen berichten....
04.09.07
Gestern war ein Feiertag hier. Labor Day, weshalb ich nicht in die Schule musste, wirklich was getan haben wir aber auch nicht, wir waren nur am Hafen und sind ein bisschen rumgelatscht.
Heute war ich sage und schreibe 30 Minuten in der Schule, war schon lustig. Morgen geht's dann richtig los. Irgendwie freu ich mich schon darauf. Alanna ist manchmal echt niedlich. Beim einkaufen heute kamen wir an so Shirts vorbei, sie meinte: "Die sehen wie di aus, die Ärzte in Krankenhäusern tragen!" Dann las sie, dass oben drüber Scrubs stand. Oder, ich sage: "He's turning eighteen in one month and a half."
Sie meinte: "What? Eighty?" Und außerdem hat sie total seltsamen Schluckauf. Wie ihr also seht, hab ich hier echt Spaß ^^
Beim einkaufen ab ich auch ein echt cooles Shirt gesehen: "Don't try to understand me, just love me." Hatte was *grins*
Lezlie hasst es, Schulsachen einkaufen zu gehen (wir waren für Alannas Sachen in drei Läden...nur um dann wieder für einiges zum ersten zurück zu kommen...echt strange).
Bryan hatte heute außerdem Kuchen mitgebracht...der sah allen ernstes aus wie harter Bauschaum. Form und Farbe stimmten. Eigentlich war er aber extrem weich...und hat vermutlich auch nicht viel besser geschmeckt als Bauschaum...der Kuchen war echt komisch....o.O
05.09.07
Mein erster richtiger Schultag war schon klasse. Angefangen hat er mit Social Studies. Der Lehrer scheint echt witzig zu sein...wenn auch streng und so, wenn man auf die Course Outlines guckt. Hab mich ein wenig mit zwei Mädels unterhalten.
Nach Socials war Bio dran. Vieles von dem Zeug was kommt, hab ich schon gemacht, aber ich denke, dass wird dann kein großes Problem sein und alles, Bio ist doch irgendwie überall auf der Welt gleich...oder nicht?
In Bio waren auch zwei echt niedliche Typen, der eine hieß Andrew, der andere Darcey oder so (Edit: Andrew ist nicht mehr in meinem Kurs). Letzterer ist auch mit mir in Drama (Edit: Darcey hat den Kurs gewechselt und ist nicht mehr mit mir in Drama und in Bio sitzt er total weit weg, seit er sich umgesetzt hat). In Bio hab ich mich auch mit ein paar Mädels unterhalten, eine davon ist noch für ein paar Tage in Kanada, sie kommt eigentlich aus Bayern...ich mag die aber net sonderlich, die ist ein wenig strange. Auch die Mädels, die da sonst noch waren.
Dann war Lunchbreak; ich saß irgendwo draußen rum, hab mich umgesehen und so, war schon nett.
Danach Leadership. Nachdem ich nun ungefähr weiß, um was es darin geht, wird es wohl neben Drama mein absolutes Lieblingsfach. Mrs. Sharun, meine Leadership-Lehrerin, ist einfach nur total nett und so. Wir haben ein Spiel gespielt, um uns kennen zu lernen, wobei es darum ging, etwas über sich zu erzählen...man konnte auch lügen, die anderen mussten dann raten ob es ne Lüge war oder nicht...Jacob hat mir nicht geglaubt, dass mein Lieblingsland Schottland ist...(okay, ich hab ihm nicht geglaubt, dass er 7 Hunde hat und einer seiner Spitznamen Jay-Z ist XD). Alles in allem war es lustig...neben mir war noch ein Deutscher in dem Kurs...ich hab echt nicht gewusst, dass man Malte so lustig aussprechen kann...
Nun gut, dann kam Drama. Ich LIEBE Drama! Eigentlich geht's um's Filme machen, aber das ist auch schon echt interessant. Hier war auch eine Deutsche, Ricarda, und ein Belgier, Quentin (Edit: Wird von allen Quin genannt), der alles spricht...nur kein Deutsch. Nach der Schule hab ich mich noch ein bisschen mit Ricarda unterhalten, ehe ich zur Woodgrove Mall gegangen bin, Schulzeug kaufen und so (ich wollt Lezlie das echt nicht aufdrücken). Zur Woodgrove Mall ist es von der Schule aus echt nicht sonderlich weit, vllt wie von zuhause in Weilerswist zum Bahnhof in Weilerswist.
Ach ja, in der Schule bekommt man von jedem Fach Course Outlines, die alle von Lezlie unterschrieben werden mussten.
Beinahe hätte ich mir in der Mall eine endgeile LP-Tasche gekauft, es war die letzte im Shop, wie man mir sagte, gut, ich hab sie nicht sofort gekauft, bin erst weiter rumgelatscht und als ich dann zurück kam, hatten sie die nicht mehr *Kopf gegen Wand hau* Jetzt hab ich ne andere.
Nun gut, außerdem war ich bei Lush...ihr erinnert euch an den extrem riechenden Laden in der Kölner Innenstadt?
Auf dem Rückweg von der Mall hab ich ein Reh gesehen - in einem Garten direkt an der Strasse, echt total strange...
Mein Arm tut weh, die Ordner, die ich gekauft habe, waren echt schwer...vielleicht war auch nur der schwer, den ich schon in der Schule dabei hatte...nya, weiß auch net.
06.09.07
Heute war echt strange. Irgendwie, ich bin um 7:20 Uhr aufgestanden und hab mich dann fertig gemacht. Na ja...dann fing mein Schultag wieder mit Homeroom an (da war ich Dienstag die halbe Stunde und gestern auch ne halbe Stunde, bevor Socials). Das ist eigentlich so was wie man in Deutschland Stunden mit seinem Klassenlehrer hat, man regelt Zeug und so.
Ich musste heute feststellen, dass mein Locker (Spind) schon von irgendwem belegt ist, darum hab ich mich dann auch mit meinem Homeroom-Teacher gekümmert. Ich hoffe mal, dass ich morgen meinen Locker bekomme...nya
Heute begann der Tag mit Leadership, dass war echt cool, wir haben Gruppenarbeit und so gemacht, war schon spaßig, ich hatte Fun.
Gut, danach dann Drama, Darcey hat den Kurs gewechselt und war nicht mehr da, dafür zwei neue, unter anderem Caitlin. Ich sah mich um, der Unterricht hatte noch nicht begonnen. Caitlin sitzt hinter mir, ich sah sie an und hab sie dann einfach angesprochen. Sie ist kein International Student, aber sie ist gerade erst nach Nanaimo gezogen.
In Drama haben wir auch was zum kennen lernen gemacht. Es ging darum, welcher Schauspieler uns spielen würde, wenn unser Leben verfilmt werden würde und wer unser Feind wäre und warum wir im Kurs sind. Erstaunlich viele Zac Efron Hasser gab es in dem Kurs, dass war echt total lustig. Unser Feind war meist jemand, denn wir hassten, sehr lustig. Ich würde gerne von Drew Barrymore gespielt werden und Paris Hilton wäre mein Feind (Ja~ es sind auch viele Paris Hilton und Britney Spears Hasser in der Klasse XD). Na ja, dann wurden wir in Gruppen eingeteilt, ich hab mit Caitlin und Jo (eigentlich hat er nen komplizierten Namen, aber ich soll ihn einfach Jo nennen) zusammengearbeitet. Da wir nicht fertig geworden sind, haben wir beschlossen in der Bibliothek zusammen weiter zuarbeiten, während der Lunchbreak, wir saßen da dann also rum und haben die ganze Zeit gequatscht.
Danach war Socials dran. Okay...es war echt lustig. Wir sollten 10 unser Meinung nach wichtige Kanadier auflisten...irgendwie kam ich mir verloren vor *lach*
Letztendlich wurden Avril Lavigne, Celin Dion und zichtausend Ice Hockey Player und so aufgezählt.
Na ja, in Bio haben wir dann Bücher bekommen...die mindestens eine Tonne wiegen, sprich: ICH WILL MEINEN LOCKER HABEN! Das Buch ist mir eindeutig zu schwer...und es fällt bald auseinander...nun ja.
Okay, mehr war heute eigentlich nicht...nun ja, ich denke ich werde viel Zeit mit Caitlin (falls sie sich so schreibt) und Jo verbringen.
Hab euch Lieb
Charly

 

7.9.07 01:53


# 001

Hey meine Lieben,

ich bin gut angekommen und ich lebe noch...also echt mal jetzt *grins* es ist toll hier...meine Gastfamilie ist echt lustig ^^

Aber erstmal der Reihe nach...

Irreal. Das ist glaube ich das Wort, das die ganzen letzten Tage am Besten beschrieben hat. Alles wirkt einfach nur super irreal auf mich. Egal ob vor dem Flug oder danach.
In Düsseldorf hab ich recht schnell die drei gefunden, die mit mir nach London geflogen sind. In London haben wir dann die nächsten gefunden und ab ging’s nach Vancouver. Wir saßen nicht zusammen, wie CDC uns das gesagt hatte und so kam es, dass ich neben einem ziemlich netten, Stuttgarter Student saß, der für die nächsten 8 Monate in Vancouver studiert.
Max, der mit mir auf die Dover gehen wird, sieht nicht mal schlecht aus *grins* aber er entspricht eigentlich gar nicht meinem Typ...der ist gerade mal blond...ich denke, ich bleibe also bei Chad Michael Murray ^^
Marie-Christin kannte ich ja schon, die ist auch echt nett, geht aber, wie Max und Lena, nur ein halbes Jahr.
Nun gut, mit den dreien bin ich auf jeden Fall nach London geflogen.
Mit Sarah konnte ich mich erst richtig in Vancouver unterhalten, sie ist echt nett, wir liegen super auf einer Wellenlänge...
Der Airport von Vancouver ist aber auch echt schön, hier mal ein Wasserfall, da mal ne Felswand und überall Holzfiguren *grins* und Starbucks...aber da war ich nicht mal
Na ja, war schon lustig, als wir erstmal unser Visum abholen mussten. Also dann dahin gedackelt und ich kam zu so nem Typen, dem ich nur meinen Pass, den Zettel, den ich im Flugzeug ausgefüllt hatte und sonst nichts. Der hat nicht mal mit mir geredet, anders als bei den anderen, die wollten dann noch die Study Permit haben und und und, war schon echt lustig, fand ich.
Da wir eine Stunde Verspätung hatten, blieben uns "nur" noch 4 Stunden in Vancouver, die wir aber doch ganz nett rumgekriegt haben. Seltsamerweise war ich überhaupt nicht müde...
Alle haben mich komisch angeguckt, da ich nur einen Koffer dabei hatte. Anika hätte eigentlich auch nur einen gehabt, aber der hat 29 Kilo gewogen, so dass sie doch zwei aufgeben musste. Aber sonst hatten alle massig dabei, Marie-Christin und Lena hatten ihre Koffer ganz voll...und das für nur 5 Monate bleiben, war schon lustig.
Als wir dann auf Jeden Fall irgendwann mal zu unserem Gate gegangen sind, haben wir schon die ganze Zeit gerätselt, welches Flugzeug das ist, mit dem wir nach Nanaimo fliegen. Die Flugzeuge wurden immer kleiner, kleiner und kleiner.
Unseres war also richtig klein, mit Propeller und so, wir haben laufend Witze gerissen, dass es abstürzt etc. war schon echt lustig.
Ich kam als 2. in das Flugzeug, Fabian wollte als erster. Es gab sage und schriebe eine Stewardess und 4 Sitze pro Reihe statt 6 bei normalen Flugzeugen. Von der Inneneinrichtung sah das Flugzeug eher aus wie ein Reisebus, selbst was die Sitzbezüge anging (oder vor allem die *grins*)
Ich saß am Gang, gegenüber von mir am Gang saß Anika und neben der eine alte Frau. Die Frau fragte uns, auf Englisch, wer wir denn sein und woher wir kämen
Anika: We are students from Germany
Dame: Deutsch?
Anika: Yes, German.
Dame: Ich komme auch aus Deutschland
Wir mussten erstmal lachen, so dass Tessa sich umdrehte und uns fragte, was denn sei, worauf wir antworteten, dass wir eine Deutsche gefunden haben und Tessa so meinte "Ich auch"
Das war schon irgendwie strange.
Die alte Dame war 88, lebte seit 80 Jahren in Kanada, hasst Französisch (zumindest das, was man im französischen Teil von Kanada spricht, denn da kam sie her) und besuchte ihre Schwester auf Vancouver Island.
Im Endeffekt glaub ich, dass mehr Deutsche als Kanadier in dem Flugzeug waren.
Kurz vor der Landung (der Flug dauerte vllt. 15 Minute), sah ich mich um und alle sahen furchtbar nervös aus.
Der Airport von Nanaimo ist echt total winzig gewesen, total niedlich, ich kam also in die Halle und Alex und Alanna kamen dann auch schon. Lezlie und Bryan, ihr Freund, kamen dann auch schon. Wir warteten also gemeinsam auf mein Gepäck und unterhielten uns, was schon klasse war.
Wegen dem einen Koffer wurde ich erneut für verrückt erklärt und im gleichen Satz wurde mir gesagt, dass man mit mir shoppen geht, das war schon lustig.
Die Fahrt in mein neues Zuhause für die nächsten mindestens 10 Monate war schon lustig, war so was wie ne Stadtrundfahrt und mir wurde alles gezeigt, die Malls, ein See etc. war schon klasse. Bin auch schon an meiner Schule vorbeigefahren...die ist mindestens 4mal so groß wie das Emil (Edit: Jetzt, wo ich drinne war, finde ich net, dass sie von innen größer ist, als das Emil, ist auch nur zweistöckig…aber eben doppelt so viele Schüler) ...und sieht nicht aus wie ein Knast. Alanna geht übrigens mit mir auf die Dover.
Lezlies Kommentare waren schon klasse, besonders weil Alex und Alanna das dann auch noch kommentiert haben, ich musste die ganze Zeit grinsen. Und ich war immer noch nicht müde.
Zuhause hab ich dann Patches und Max kennen gelernt, die zwei Hunde, die sind auch echt niedlich...und knuffig. Aber gestern wurde Patches nennen wir es, geschoren *grins*
(Edit: Max ist eigentlich kein Hund der Familie…ich glaub, der gehört Bryan…oder so, er ist auf jeden Fall net die ganze Zeit da…eher selten)
Das Haus ist riesig und echt total schön, die Gegend ist aber auch echt klasse! Mein Zimmer ist auch klasse und ich hab's sogar geschafft bei tickender Uhr einschlafen zu können.
(Edit: Und ich kann es immer noch)
Abends haben wir dann aber auch noch über Essen geredet, dass war echt lustig...besonders als Alanna mich gefragt hat, welches Fleisch ich esse und was ich genau esse und Lezlie reinquatschte, worauf Alanna erwiderte, dass sie das machen will, weil sie es besser aus mir rausbekommt, das war nur noch lustig.
Alanna ist lustig, sie ist jünger als ich, aber größer und sie mag One Tree Hill, hat aber niemanden, der dass mit ihr guckt, find ich klasse *grins*
Alex ist auch ziemlich lustig, ich hab nun schon zweimal mit ihm Monopoly gespielt...und er schummelt bis zum abwinken. Ich lass ihn schummeln und er denkt, ich bemerke es nicht, dass ist echt lustig...Ich schummel manchmal, aber verliere trotzdem immer...
So, gestern bin ich um 7 Uhr aufgewacht und konnte erstmal nicht mehr schlafen...also hab ich ausgepackt, mein Zimmer sieht nun echt aus, als würde ich schon ewig drinne Leben und das alles Dank zwei Kalendern, einer Fahne (Danke Helen!), diversen Fotos und und und.
Gestern war Alanna bei ihrem ersten Fußballtraining, das sah echt alles ziemlich hart aus, war aber auch lustig.

31.08.07
Gestern nach dem ersten Treffen mit Allen, wo man dies und das erfahren hat, sind wir schwimmen gefahren, was echt lustig war. Irgendsoein Typ hat mich angesprungen, sich vorgestellt und weg war er, wenn das flirten war, ist das echt strange. Na ja, nachdem ich vom Sprungbrett gesprungen bin, die hier übrigens „diving boards“ heißen, hab ich meinen Ohrring verloren, den kleinen schwarzen...und es war ausgerechnet noch Pick, ich mein, die Pickdame ist die einzig wahre Spielkarte, warum verlier ich also ausgerechnet Pick? Kreuz wäre mir ja total egal gewesen!
Vor dem Treffen und dem Schwimmen war ich mit Alanna und ihrer Freundin Haley (die ist so durchgeknallt) noch im Kino, wir haben uns Hairspray angesehen. Ich liebe diesen Film, der ist so was von lustig. John Travolta als Frau ist echt genial...also husch, husch, ab ins Kino und ab in den Film! Für alle Mädels: Zac Efron ist niedlich, aber für meinen Geschmack hat er ein wenig zu viel Gel und Haarspray in den Haaren...das sieht ein bisschen schleimig aus *schauder* Ich bevorzuge ihn in High School Musical! (Aber Chad Michael Murray ist natürlich besser XD)
Der Verkäufer bei Zellers, wo wir waren um uns Zeug fürs Kino zu kaufen, hieß Chad...der war sogar blond

01.09.07
Gestern war ich um 8 Uhr wach, weil ich um 9 ja an meiner Schule sein musste. Es ging um so was wie Einweisung, wir bekamen alles erklärt und so, war schon echt lustig. Es gab ein richtiges Programm und so. Am Anfang waren wir zu fünft. Ich war das einzige Mädel...nya, alle kamen aus Deutschland, außer Nasser, der war aus Brasilien. Wir, die anderen Teilnehmer und ich, gingen in den Raum C106 und wurden dann erstmal von der Tafel abgehakt. Wir mussten dann unseren Namen sagen und sagen, woher wir kommen. Max, der mit dem ich auch geflogen bin, kam zu spät.
Nun gut, als erstes bekamen wir die Schlösser für unseren Spind. War gar nicht so einfach, die Dinger aufzukriegen...aber mittlerweile kann ich es...nachdem man mir noch mal ganz alleine und nur für mich gezeigt hat, wie es geht XD
Dann mussten wir noch mal aufschreiben, welche Kurse wir belegen müssen und welche wir wollen, was dazuführte, dass nur noch schlechte Witze über Brasilianer gerissen wurden, da die wohl einige Kurse belegen müssen und so kaum wählen können, besonders nicht, wenn sie, wie Nasser, nur fuer ein Semester bleiben.
Dass war echt genial. O-Töne wie: "Okay, you can choose everything you want...except for Nasser..." waren also völlig normal.
Ich hab meinen Stundenplan bekommen: biology, social studies, drama: film & television und BA leadership im ersten Semester; english, maths, theatre performance und spanish im zweiten Semester...mir fällt gerade erst auf, dass das ein hartes zweites Semester werden könnte...
Was genau BA leadership ist, weiß ich nicht, aber man sagte mir, es müsse wohl sehr lustig sein...ich bin also mal gespannt. Irgendwie hab ich auch nur einen der Kurse bekommen, die ich gerne belegen würde, dafür in zweifacher Ausführung, nämlich acting...das ist schon komisch. Photography ist wohl voll, Schade eigentlich...ich hätte es gerne belegt...aber vielleicht kann ich das ja noch machen, wenn ich ein Jahr länger bleibe...aber ich glaube es war ein 11 Kurs...na mal sehen. Ich würde ja gerne social studies schmeißen und dafür writing nehmen...na ja, mal sehen was draus wird, vielleicht geht das ja noch irgendwie. Am Freitag hab ich ein Date mit meinem Counsellor...wenn ich also Kurse wechseln will, sollte ich dahin gehen.
Na ja, nach dem Ganzen hatten wir dann einen Englischtest, damit die wissen, in welche Kurse sie und stecken und so. Gott, dass war so einfach...zumindest Anfangs, auf alle Fälle war es total lustig XD
Mal ein Beispiel für den Hörteil. Es gab Bilder. Auf einem war beispielsweise eine Frau, die in einem Magazin las.
Es wurden Sätze gesagt und wir mussten den wählen, der am besten zum Bild passt.
a) The woman is writing on a piece of paper
b) The woman is talking to a man.
c)
The woman is reading a magazin.
d) The woman is standing at the door.
Mit solchen Dingen fing das an. Kein Wunder also, dass wir laufend lachen mussten XD
Neben dem Hörteil mussten wir später auch was lesen und so, alles in allem war das aber irgendwie wie die ZAP bzw. wie Lernstand, so geil XD
Die Schulstunden hier dauern Mo-Do 1 Stunde und 20 Minuten, Freitags 1 Stunde. Ich hab alle vier Kurse pro Tag, in verschiedener Reihenfolge. Mo-Do hab ich um 3 Schluss, Freitags um 1:30 Uhr.
Zwischen den Stunden hab ich 10 Minuten um zu meinem nächsten Raum zu kommen. Im ersten Semester bin ich aber eh nur im D-Wing und im E-Wing (Meine Schule hat vier Flügel, B, C, D und E...von oben sieht sie also aus wie ein Stern mit nur vier Dingens statt fünf, sie ist echt grandios!). Nun gut, diese Flügel laufen im Foyer zusammen, das mit dem Timesquare gleichgestellt worden ist, bei 1.600 Schülern aber auch irgendwie nicht verwunderlich.
Wieder zuhause, rief Alanna auf einmal: "Charlotte, guess what's on TV! One Tree Hill!"
Ich kam also aus meinem Zimmer und hüpfte aufs Sofa, was dazu führte, dass wir erstmal alle Lachen mussten. (Edit: Ich bin wirklich auf das Sofa gehüpft und zwar so, dass ich auf meinen Schienbeinen landete) Die Folge war auf jeden Fall von der 3. oder 4. Staffeln, aber auch egal XD
Wir waren außerdem wieder schwimmen, vorsichtshalber hab ich diesmal auch meine Ohrringe vorher ausgezogen XD
Wenn man auf Asiaten steht, wie viele Animexxler, die ich kenne, dann ist das hier das reinste Paradies...aber ich steh ja net auf sie.
Alles in allem laufen hier viele niedliche Typen rum, die sind mir aber fast alle viel zu jung XD

02.09.07
Gestern war einer dieser Tage, an denen man gar nichts tut und nur vor dem Fernseher sitzt. Alanna meinte irgendwann, ob wir nicht One Tree Hill gucken sollten...das haben wir dann auch gemacht. Zwischendurch gab es nur winzige Pausen, wir waren mal kurz draußen vor dem Essen und ein andermal, nach dem essen, waren wir bei Dairy Queen und haben Nachtisch geholt: Eis. Ich hab ein Brownie Earthquake gegessen, super lecker aber auch super viel.
Außerdem war ich gestern mutig und hab Mais gegessen...und Hamburger, ich hab nie wirklich Hamburger gegessen...war aber irgendwie doch schon lecker.
Ich bin bei Folge 14 von One Tree Hill schlafen gegangen, Alanna war bis 4:30 Uhr wach und hat sie alle gesehen.
Ach ja, ich hab auch schon Cream Soda getrunken...das schmeckt echt gewöhnungsbedürftig, ist dafür aber quietschpink...und färbt die Zunge pink und so, echt lustig XD
Ich hab auch schon die erste Sache in diesem Haus zerstört: Ein Glas. Es ist mir aus der Hand gerutscht und auf den Fliesenboden geknallt...nya

Dienstag muss ich für 2 Stunden oder so in die Schule, Mittwoch beginnt es dann richtig. Ich kann zur Schule zu Fuß gehen, kommt drauf an wie schnell ich gehe, ist so ne Viertelstunde oder so. Schule beginnt um 8:30...also so, wie in Deutschland für mich die zweite Stunde begonnen hätte XD
Dienstag will ich in eine der zichtausend Malls, brauch schließlich auch noch Zeug für die Schule...und ich muss mich endlich mal um Adapter kümmern, die ham hier schließlich andere Steckdosen...

Nya, dass ist auch schon wieder alles für heute, da ich nun an Lezlies PC ein eigenes Passwort und so hab, kann ich ggf. öfter dran...mal sehen

Hab euch lieb

Charly


Eure Fragen:

Pudelhandtasche?
Pink!

Arbeiten? Sorry Dad, hab keine Zeit *küsschen geb*

4.9.07 05:18


[erste Seite] [eine Seite zurück]

Gratis bloggen bei
myblog.de